Lautstärke an einer Hochzeit

Zuerst sei gesagt - laut macht noch lange keine Party!

Aber einen gewissen Pegel sollte man schon haben dürfen. Bei einer Location mit einer maximal Lautstärke von 80 dB und weniger wird es sehr schwer richtig in Partystimmung zu kommen.
Nichts ist schlimmer als wenn auf einmal der Pegel auf Zimmerlautstärke runter geregelt werden muss, dann ist die Party nämlich vorbei und der DJ kann auflegen was er will - die Tanzfläche bleibt leer und die Party ist gelaufen.

Wenn Ihr an Eurer Hochzeit Party machen wollt, dann klärt bereits im Vorfeld genau ab, wie laut und wie lange ihr feiern dürft!

Es gibt Location, in welcher die Soundanlage schon vorhanden ist. Diese muss oder kann dann genutzt werden. Hier ist es ganz wichtig vorher abzuklären welchen Schallpegel die Anlage hat und ob der Schallpegel ab einer gewissen Zeit automatisch gesenkt wird und wenn ja um wie viel.
Ich habe schon Anlagen gehabt, die waren absolut Top, aber leider schon öfters Anlagen, welche super ausschauten, aber mehr schlecht als recht waren. Dann hatte ich schon eine Top Anlage, welche um 22:00 Uhr automatisch den Pegel absenkte und pünktlich um 24:00 Uhr auf Zimmerlautstärke ging oder eine Anlage, welche sich um 02:00 Uhr automatisch abschaltete.

Ein maximaler Soundpegel, wie es für Veranstaltungen in der Schweiz ohne Anmeldung vorgesehen ist (siehe Tabelle unten - Kategorie A), darf einen Stundenpegel von 93 dB(A) haben und einen maximalen Momentanpegel von 125dB (A) und das reicht für eine Party auch. Oftmals resp. meistens muss ab einer Gewissen Zeit der Bass reduziert werden oder Türen und Fenster geschlossen werden, denn die umliegenden Nachbaren, wollen auch irgend wann mal schlafen und nicht jedes Wochenende klirrendes Geschirr in den Kästen.

Denkt auch an die eigenen Gäste, einige wollen sich vielleicht abseits der Tanzfläche noch ein wenig unterhalten und nicht die volle Dröhnung auf die Ohren bekommen.
Als DJ muss ich nicht nur zum richtigen Zeitpunkt die richtige Musik spielen, sondern ein Mittelmass für die Gesellschaft und der Location finden. Dank meiner Erfahrung weiss ich aber welche Soundanlage ich für welchen Zweck einsetze und wie resp. wo man die Lautsprecher optimal platziert und ausrichtet.

Ich weiss, dass es nicht immer einfach ist, die optimale Location zu finden und viele schauen erst kurz vor der Hochzeit was erlaubt ist und was nicht. Aber zum Glück gibt es auch hier heute technische alternativen, mit welcher Ihr sogar ganz leise Party machen könnt - Stichwort Silent Disco oder Silent Party. 

Pflichten der Veranstalters:
Nicht jede Veranstaltung bringt die gleichen Pflichten mit sich. Die Veranstaltungsdauer und Höhe des Schallpegels sind entscheidend. Man kann also an einer Hochzeit oder einem Geburtstag nicht einfach die Pegel aufreissen und die Leute über Stunden mit mehr als 100dB(A) Beschallen.

SchallpegelCHJPG
Nachzulesen unter:
https://www.schallundlaser.ch/1_de/2_1_veranstalter_informationen.html

Fazit:
Vorher mit der Location schauen was möglich ist! Als DJ versuche ich die Vorgaben einzuhalten, damit Eure Party nicht in einem Debakel endet!

Was ist wie laut:
  • Atmen, Schneefall   = 10 Dezibel
  • Ticken einer Armbanduhr   = 30 Dezibel
  • Flüstern       = 40 Dezibel
  • Regen, Kühlschrank   = 55 Dezibel
  • Normales Gespräch, Nähmaschine   = 65 Dezibel
  • Staubsauger, Wasserkocher = 70 Dezibel
  • Waschmaschine beim Schleudern = 75 Dezibel
  • Laute Sprache, Klavierspiel = 80 Dezibel
  • Saxofonspiel     = 85 Dezibel
  • Kammerkonzert, Türknallen = 90 Dezibel
  • Musik (Kopfhörer)   = 95 Dezibel
  • U-Bahnzug     = 100 Dezibel
  • Motorsäge     = 110 Dezibel
  • Gewitterdonner     = 120 Dezibel
  • Autorennen, Gewehrschuss = 140 Dezibel
  • Schmiedehammer, Geschützknall = 150 Dezibel
Achtung - Klang und nicht Lautstärke. Lärm hat meistens mit lauten Geräuschen zu tun und nichts mit guter Musik!